REFERENTEN UND WORKSHOPS

Auf dieser Seite möchten wir Euch die Referenten des Kongresses mit den jeweiligen Workshops kurz vorstellen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MICHAEL MÜLLER
Schauspieler, Kommunikations- und Kulturmanager (M.A.), systemischer
Organisationsberater, im Lernlabor für künstlerisches & implizites Wissen an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, Kulturagent der LKJ.

http://www.theaterkonstanz.de/tkn/theater_und_menschen/ensemble/04309/index.htm

https://www.lkjbw.de/

——— REFLEXION
REFLEXION UND VISIONSSUCHE PASSION MEETS SCHOOL – LEBENDIGE SCHULE
Als Kulturagent begleitet und moderiert er an diesem Tag den Reflexionsprozess der 8 partizipierenden Schulen. Im Workshop mit Lehrern und Schülern der jeweiligen Schule wird nachgefragt, es werden Visionen skizziert und Ideen gebündelt, wie es zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Tanz/ Körperarbeit im Kontext Schule für alle Teilnehmenden weitergehen könnte.

 

DOBORAH JOOS
Tanz- und Kunstpädagogin, Grundschullehrerin mit Schwerpunkt auf
Migration und Bildung. Gründerin von Hip Hop 4 Hope e. V., der sich mit kulturellen Programmen gegen Gewalt in Straßenkindheit einsetzt.

http://www.hiphop4hope.com/?page_id=14975

https://www.youtube.com/watch?v=s-bHfJ6HCpg

——— WORKSHOP NR. 10
HIP HOP 4 HOPE
Die Entwicklung von Musik, Kunst und Tanz als Alternative zu Straßengewalten wurde zum global gefeierten Phänomen, welches Menschen verschiedenster Wurzeln und Religionen zusammenbringt. In diesem Workshop zeige ich (auch Nicht- oder Hobby-Tänzern), die Basics: warum Hip Hop ein zu Hause sein kann, Nationalitäten zusammenbringt, zugleich hochindividuell ist, warum es Spaß macht, sich mit Breakdance die Hände schmutzig zu machen
und wann tanzen sich anfühlt, als könnte man fliegen.

 

DOROTHEE DUKEK
Staatl. gepr. Atem-, Sprech- u. Stimmlehrerin, Trainerin der Grinberg Methode. Gründerin von Kraftmoment Dozentin der Staatl. Hochschule für Musik- und Darstellende Kunst Stuttgart – das Fach Atem und Stimme.

http://www.kraftmoment.com


——— WORKSHOP NR. 1

DEIN KRAFTMOMENT MITTEN IM STUNDENPLAN UND ARBEITSALLTAG
Stopping Movement Training nach der Grinberg Methode© ist ein einzigartiges Training für jeden, der Bewegung und seine Gesundheit liebt. Im Workshop werden zu Musik alle Körperbereiche in verschiedensten Tempi, Größen und Kombinationen bewegt. Die Grenzen unserer Körperwahrnehmungsgewohnheiten, sowie unserer Bewegungs- und Atmungsmuster werden systematisch und physiologisch erweitert. Die Ergebnisse sind: frei atmen können – Energie auftanken – frische, volle Konzentrationsfähigkeit – die eigene stimmlichen Ausdruckskraft auf natürliche Art entdecken – Leichtigkeit, Kraft, Freiheit und Reichtum an Bewegungsmöglichkeiten zurück erobern – und nicht zu vergessen, eine riesige Menge an Spaß und Lebendigkeit.

——— WORKSHOP NR. 2
STARKE STIMME – STARKER AUFTRITT
Der Klang der Worte berührt mehr als ihr Inhalt. Unsere Stimme entscheidet darüber, ob die
Gesprächsatmosphäre angenehm ist und wir unsere Inhalte überzeugend transportieren.
Gleichzeitig beeinflusst sie unseren Charakter. In diesem Workshop bekommen die TeilnehmerInnen neben praktischen Übungen die Möglichkeit zur Reflexion über eigene Stimmmuster und ein direktes Feedback zu ihrer eigenen Wirkung und Präsenz. Elemente aus der Körper- und Bewegungsarbeit machen praktisch erlebbar wie sich (Selbst)bewussteres Auftreten und dadurch mehr Authentizität im eigenen Körper anfühlen. Stimm- und Körperarbeit folgen einer Gemeinsamkeit: der Mensch schärft sein Bewusstsein, erkennt Zusammenhänge, findet seine eigenen Stärken und Ressourcen für den Alltag.

 

FRANZ PLATZ
Pensionierter Gymnasiallehrer.

http://www.sciencekids.de

 

 

——— WORKSHOP NR. 12
SCIENCEKIDS – SEELISCHES WOHLBEFINDEN
Wissenschaftliche Experten und Lehrpersonen haben 2017 die AOK-Broschüre ScienceKids – Seelisches Wohlbefinden erstellt. Sie liefert anschauliche und handlungsorientierte Lehr- und Lernmaterialien zur seelischen Gesundheit von Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I. Im Mittelpunkt steht die Stärkung der persönlichen Schutzfaktoren der Jugendlichen. Eigene Emotionen und die eigene Person positiv wahrnehmen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und auch in stressigen Situationen handlungsfähig bleiben sowie Selbstregulationsfähigkeit sind zentrale Grundlagen für innere Balance und seelisches Wohlbefinden. Die Lernmaterialien bieten für den Unterricht vielfältige, bewegungs- bzw. handlungsorientierte Übungen und Angebote lebendigen Lernens zur Stärkung der psychischen Gesundheit der Heranwachsenden. Ich werde Ihnen die Broschüre vorstellen, auf das Kapitel Selbstregulation näher eingehen und daraus verschiedene Übungen zeigen.

 

 

OLIVIA MACIEJOWSKI (M.A.)
Gründerin UrbanSkillz, Soziologin, Tänzerin, Kinder- und Jugendcoach,
RIT-Trainer und Schulcoach.

https://www.youtube.com/watch?v=yikK5dcY-oU

 


——— WORKSHOP NR. 3

FOKUS HABEN – BEGEGNUNGEN ERLEBEN
Unkonzentriertheit? Negative Gedanken und Unsicherheit mit sich und in Beziehungen zu anderen Menschen? Wenn Schüler, Eltern, Mitarbeiter oder Lehrer in der Hektik des Alltags versinken und alle im Funktionsmodus sind, geht oft das Gefühl für das wirklich Wichtige im Leben verloren. Wir lassen uns ablenken, stören, negativ beeinflussen und verlernen auf unseren Körper und unsere Seele zu hören. Mit einem klaren Fokus und positive Gedanken kann ich gut lernen und arbeiten, sorge für mein seelisches Wohlbefinden, kann vor allem aber auch in Beziehung gehen. In geführten praktischen Übungen über den Atem, Achtsamkeits- und Körperübungen, mit Methoden aus der Glaubenssatzarbeit und der Kontaktimprovisation, Entspannungsübungen und Spiegelarbeit können Selbsterfahrungen gesammelt und später weitergegeben werden. Für alle!

 

 

STEFANIE AUFLEGER (MSC.)
Unternehmerin, Journalistin, Dozentin, Buchautorin und Erfinderin des
STEAUF-Spiels, Top 100 Excellent Trainers im deutschsprachigen Raum.

http://www.steauf.de

http://www.trainers-excellence.de/redner/stefanie-aufleger.html


——— WORKSHOP NR. 4

ZOFF IM STALL – WERTSCHÄTZENDE KÖRPERSPRACHE UND KONFLIKTKULTUR
Lebendiges Lernen von der Natur ist ihr Credo. Es beschreibt, wie sich Wachstumsprinzipien der Natur auf Unternehmen übertragen lassen. Wenn der Esel den Ochsen mit dem Hintern nicht mehr anschaut, die dumme Gans ihrer Mitschülerin „Du blöde Kuh!“ hinterher ruft, dann heißt es wieder: „ZOFF IM STALL!“Im Workshop 1 lernen die TeilnehmerInnen angewandte Methoden aus der Körpersprache nach STEAUF-Prinzip, Kellerkinder nach Johannes Galli, Übungen zur Selbstreflexion, Analyse des eigenen Konfliktverhaltens, Kommunikationspsychologie nach Sawetz und Hüther. Somit lernen die Teilnehmer Konflikte zu erkennen, zu lösen und eine wertschätzende Streitkultur zu pflegen. In Fallbeispielen wird das Kommunikationsverhalten reflektiert und die eigene Körpersprache trainiert.

——— WORKSHOP NR. 5
ZOFF IM STALL – LEBENDIGE KOMMUNIKATIONSKULTUR
Im Workshop 2 lernen die TeilnehmerInnen angewandte Methoden: REVT (Rational-Emotives-Verhaltens-Training), Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Kernschalen-Modell nach Widmer und eine wertschätzende Kommunikationskultur zu pflegen. Neue Erkenntnisse aus Gehirnforschung und Kommunikationspsychologie werden anschaulich erklärt.

 

 

MARKO BÖRSIG
Personal Trainer, Fitnessökonom und Master Trainer Blackroll, Mitbegründer von Areas1, Parcourläufer und seit 10 Jahren im Bereich Jugendsport tätig, Spezialisierung auf therapeutisches Training.

https://fitness-private.de/

https://areas1.de/

——— WORKSHOP NR. 6
ANIMAL MOVEMENT – WIR SITZEN NOCH LANGE GENUG
Sitzen verursacht schwerwiegende Haltungsbeschwerden. Viel zu früh sitzen wir schon viel zu lange. Die negativen Auswirkungen des Sitzens werden theoretisch erörtert und mit praktischen Übungen aus der Tierwelt wird spielerisch der schlechten Haltung entgegengewirkt. Die Übungen kräftigen und Stretchen den gesamten Körper und durch natürliche Bewegungsmuster gelingt die Umsetzung ganz einfach.

 

 

IRIS GODEL-RUEPP
Lehrtätigkeit in der Schule, Referentin für Bewegung & Tanz, Lehrerfortbildung
Tanz im Bereich Sport und Musik, war 15 Jahre Schultanzbeauftragte

 

 

——— WORKSHOP NR. 20
JEDER IST EIN BEWEGUNGSERFINDER – ZWEI LINKE FÜSSE GIBT ES NICHT
Jeder ist ein Bewegungserfinder und damit Bewegungsprofi – wir wissen es halt nur nicht!
Einfache spielerische Aufgabenstellungen für jegliche Altersstufe, die zuerst einmal den Kopf
frei schalten, Freude im Tun erwirken, erfrischend Lernen ankurbeln und stauen lassen, welche
Tiefe und Bewegungsweite sowie eigene Kreativität möglich sind.

 

 

SUSAN REINHOLD
Dipl. Sportwissenschaftlerin, Mastertrainer – RIT-Reflexintegration,
Kinder- & Jugendcoach, Systemischer Coach, Antigewalt- & Stresscoach
in Schulen.

http://www.susan-reinhold.de

 

——— WORKSHOP NR. 7
RIT-REFLEXINTEGRATION – UMGANG MIT VERHALTENS- UND LERNAUFFÄLLIGKEITEN
RIT steht für ReflexIntegrationsTechniken und ist ein hocheffizientes Unterstützungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit: Schul- und Lernproblemen, Lese- und Rechtschreibschwäche, Unruhe und Unkonzentriertheit, fehlender Impulskontrolle, motorischen Problematiken, schlechter Körperkoordination, Ungeschicklichkeit, Gleichgewichtsstörung und unkoordinierter Fein- und Grobmotorik. RIT verhilft zur Nachreifung des Gehirns in jedem Alter und zur neuromotorischen Schulreife. RIT-Reflexintegration setzt an den Wurzeln an und wirkt somit sanft und nachhaltig.

——— WORKSHOP NR. 8
STAY COOL, BE HAPPY – PÄDAGOGEN/INNEN UND FÜHRUNGSKRÄFTE IN BALANCE
Zunehmend erleben Sie als Pädagoge/in oder Führungskraft in Ihrem Arbeitsalltag, dass bestimmte Verhaltensweisen der Schüler, Mitarbeitern oder Eltern nicht mehr zu akzeptieren sind. Tagtäglich versuchen Sie die Balance zwischen klarer Grenzziehung und den berechtigten
Grundbedürfnissen nach Ausdruck und Individualität herzustellen. Nicht selten stoßen Sie dabei an Ihre eigenen Grenzen bis hin zu Motivationsverlust oder Burnout. Schwerpunkte dieses selbsterfahrungsbezogenen Workshops sind: Gesünder und motivierter Unterrichten/ Führen durch persönliche Abgrenzung; Impulse für erfolgreiche Zusammenarbeit (Team, Schüler, Mitarbeiter, Eltern); Von der persönlichen Haltung zur persönlichen Autorität; Notfall-Strategien/ persönliches Balancepäckchen. Mitzubringen: eine gute Portion Offenheit.

 

 

DANIEL PAASCH
Gründer der IPE Methode, Leiter der GNPE, NLP Trainer, Master Trainer,
IPE Trainer

http://www.gnpe.de

http://www.kinderjugendcoach-ausbildung.de

https://www.youtube.com/watch?v=wZixPRhdF_Y

——— WORKSHOP NR. 21
DURCH BLOCKADENLÖSUNG IN DEN „LERNMODUS“
Der ideale Lernzustand ist oft gar nicht so einfach zu erreichen. Gut, dass es Tricks und effiziente, wissenschaftlich fundierte Methoden gibt, die es vereinfachen. Wenn dann noch die Lernblockaden fehlen, macht Lernen Spaß. Im Workshop wird erklärt und gezeigt wie Blockaden gelöst, der Alphazustand trainiert und gut gelernt werden kann.

——— WORKSHOP NR. 22
GEHIRNGERECHT KOMMUNIZIEREN ABER WIE?
Gehirngerechte Kommunikation, aber wie geht das? Immer wieder wird man falsch verstanden
oder kann sich nicht verständlich machen. Sender- oder Empfängerproblem? Wie verstehe
ich was der andere mir sagen will und wie kann ich mich klar ausdrücken?
Mit Übungen und Methoden aus den Bereichen friedvolle Kommunikation, Filtersysteme, selektive Wahrnehmung und bildreiche und lerneffiziente Sprache wird der Umgang mit Kollegen, Eltern und im Klassenzimmer simuliert, um neue Handlungsoptionen für diese Kontexte zu erlernen.

 

 

VOLKER BRÜCK
Dipl. Informatiker, IPE Kinder- & Jugendcoach, Lehrtrainer GNPE, Schulcoach.

http://www.coach-brueck.de

 


——— WORKSHOP NR. 9

KONZENTRATIONS-KLASSENTRAINING MIT PARADOXER INTERVENTION
Ein zentrales Problem vieler Kinder und Jugendlicher besteht darin, dass sie ihre Aufmerksamkeit nicht gezielt fokussieren und steuern können. Der ATTENTIONER verzahnt neuropsychologische und verhaltenstherapeutische Therapieelemente mit dem Ziel, die Aufmerksamkeitsleistungen von Kindern wirksam zu verbessern. Das Gruppentraining ATTENTIONER eignet sich besonders für die Arbeit in Förderkursen, Beratungsstellen, Kliniken, Praxen und mittlerweile auch an Schulen (IPE Schulcoach). In unterschiedlichen Übungen wird das Programm anschaulich und erfahrbar. Spiel, Spaß, Spannung und viele Überraschungen 🙂

 

MARIA GRUNDLER
Beraterin für Nachwuchswerbung Handwerkskammer Konstanz,
Beraterin Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg,
Restaurantfachfrau, Persolog-Trainerin, Expertin für Medienpädagogik
in der Ausbildung.

 

 

——— WORKSHOP 023
LERNBEGLEITER – JEDER LERNT VON JEDEM – IMMER WEITER
Der Azubimangel zeigt Unternehmen, dass sie Ausbildung neu denken müssen. Damit kommen Ausbilder und Ausbilderinnen in eine Schlüsselrolle. Denn in der Ausbildung begegnen nicht nur die Jugendlichen vielen Unbekannten: Auch Ausbilderinnen und Ausbilder stellen sich täglich neuen Herausforderungen. Daraus einen gemeinsamen und positiven Lernprozess zu gestalten, erfordert von beiden Seiten Vertrauen, Zugeständnisse und Mut. Welche Chancen bieten interdisziplinäre Ansätze in der Ausbildung? Wie können neue Medien Motivation und Lernbeteiligung fördern? Wieviel fachliche und persönliche Unterstützung braucht der Lernende tatsächlich? Diesen Fragen wollen wir gemeinsam auf den Grund gehen.